Ägyptischer Tanz hat eine lange Tradition und ist einer der Ursprünge für den im westlichen Kulturkreis besser bekannten „Orientalischen Tanz“. Als wahrscheinlich ältester aller Frauentänze ist er ein entspannter und freudvoller Weg zu mehr Wohlbefinden sowie Ausdruck weiblicher Kraft und Würde.
Dem Tanzen gehen sanfte Körperübungen zur Dehnung und Kräftigung voraus, die sowohl auf Beweglichkeit und Durchlässigkeit einerseits als auch auf Stärkung von Bauch, Rücken und Beckenboden und den Aufbau einer guten Haltung andererseits zielen.
Zentrale Elemente sind zu Beginn das Erarbeiten der beweglichen Wirbelsäule, die Erfahrung einiger Grundprinzipien (wie Erdigkeit, Zentriertheit und Integration der Bewegungen) sowie das Erlernen erster Grundfiguren des Ägyptischen Tanzes und deren Verbindung.
Freude und Genuss an Bewegung sowie Spaß am Miteinander-Tanzen zu vermitteln ist mir ein großes Anliegen! In der Geborgenheit einer Frauengruppe konkurrenzlos miteinander zu tanzen, stärkt und verbindet. Gleichzeitig kann sich jede Frau – unabhängig von Figur, Alter und Tanzerfahrung – in ihrer Einzigartigkeit erleben und ihren ureigenen (Tanz)Ausdruck entwickeln.
 
Bitte mitbringen: Getränk, bequeme Kleidung, Decke oder Matte und falls vorhanden einen langen, weiten Rock und ein Tuch für die Hüften.

27.09.2021 von 16-20 Uhr – Überzeuge mit Deiner Stimme
Die Stimme ist unsere akustische Visitenkarte – wir tragen sie immer bei uns und überreichen sie bereits beim ersten „Hallo“. Die Stimme, das Sprechen und die Körpersprache haben einen ungemeinen Einfluss auf unseren ersten Eindruck. Und der bleibt hängen. Du willst beim 1. Eindruck punkten und weißt nicht wie? Dann ist das Seminar genau richtig für dich!

Im Seminar gehen wir auf folgende Fragen ein, damit du danach deine AKUSTISCHE VISITENKARTE optimaler nutzen kannst:

  • Wie hängen Stimme und Kompetenz zusammen?
  • Welche Bedeutung hat dein Atem für die Stimme und das Sprechen?
  • Welche Atemtechnik befreit deine Stimme, verbessert deine Körperhaltung und löst eventuelle körperliche Verspannungen?
  • Was ist meine richtige Stimmlage?
  • Wie wirkt meine Stimme auf andere?
  • Wie präsentiere ich mich mit meiner „neuen“ Stimme?

Wenn wir jemandem unsere Visitenkarte überreichen, dann haben wir vorher darüber entschieden, ob wir unseren Gegenüber sympathisch, vertrauenswürdig oder zumindest interessant finden. Bevor wir aber das Stück Papier überreichen, haben wir uns längst mit einer anderen Visitenkarte präsentiert – unserer akustischen Visitenkarte. Studien haben ergeben, dass wir nur zu 7 % Prozent über den Inhalt kommunizieren. Der Rest läuft über die Stimme, also den Stimmklang, die Aussprache und über die Körpersprache.

Im Seminar gibt es einen Überblick über Stimme und ihre Wirkung, (Körper-)Sprache und selbstbewusstes Auftreten (Präsentation) sowie körperlichen Verspannungen und Atmung.

  • Versuchst du Präsentationen zu vermeiden, weil du denkst, deine Stimme „überschlägt sich“?
  • Hast du öfter das Gefühl, dass die Menschen dich nach der Vorstellung einfach nicht in Erinnerung behalten?
  • Gehen dir bei Vorträgen oft die Luft aus und der Faden verloren?

    Melde dich jetzt an: anna.lichtenstein@stimmts.net und gehe sicherer in die nächste Präsentation!

Preis: 99 Euro (inkl. kleiner Snacks und Getränke)

Bitte beachte, dass eine Mindestteilnehmerzahl von 6 und maximal 12 Personen gilt.

„FACES“

Ausstellung vom 11.03.2021 bis 31.08.2021

 

Die Künstlerin Doris Becker lebt und arbeitet seit mehr als 2 Jahren in Tann/ Rhön. Freiberuflich beschäftigt sie sich mit der Acrylmalerei . Überwiegend großformatige Bilder  findet man in ihrer Galerie und der derzeitigen Ausstellung „ Faces“. Mit kräftigen Acrylfarben schuf sie in den vergangenen Jahren Bilder , die Gesichter von Frauen zeigen, von Frauen , die sie begeistern von Künstlerinnen aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart hinein. In letzter Zeit sind es besonders  die Collagen , die in ganz besonderer Art und Weise zum Nachdenken anregen – Nachdenken über die Schönheit der Frau, die Stellung  in der Gesellschaft und in ihren Beziehungen.

Ihre Kunst erinnert  zum Teil an Popart , aber mit Elementen des  Jugendstils mit den großen Flächen der Farbe. In ihren Arbeiten merkt und spürt man, was sie lebt und das Malen ihr Spaß macht. „Sie hat einen klaren und reinen Stil“ sagen andere Künstlerinnen über sie.

Kunst muss man lieben und es passt nicht zu jedem, aber man findet immer Passendes.

Sind Sie interessiert am Kauf eines meiner Bilder ?

Ganz einfach – besuchen Sie meine Webseite www.doris-becker.de mit Shop, wo sie alle Bilder und Collagen finden, auch die, die nicht hier in Jena  ausgestellt wurden. Gerne können Sie mich anrufen, Fragen stellen zum Bild, mir eine E- Mail senden, oder noch einfacher mit ihrem Handy den QR -Code am Bild scannen. So gelangen Sie auf meine Webseite.

Ich bedauere es , nicht persönlich täglich anwesend sein zu können in den Räumen von SOBAEXA-Coworking. Deshalb freue ich mich auch über  Mails von Ihnen, ein kleines Feedback.

Viel Spaß beim Betrachten meiner Bilder, Doris Becker

Zur eigenen Sache… Kreativität

Kreativität ist kein Zufall, doch manchmal muss man sie einfach  nur zulassen. In meinem ganzen Leben war ich immer kreativ, habe genäht, gestrickt, mit Salzteig gearbeitet, die Kunst des Makramee erlernt,  letztendlich war ich immer auf der Suche nach etwas Neuem, was mich ausfüllt, was mir Spaß bereitet. Deshalb kann ich ich bestätigen, dass Kreativität mit einem gewissen Mehrwert immer etwas Neues entstehen lässt. Durch das, was wir Tage, Wochen oder Monate vorher getan, erlebt, erfahren haben, wird der kreative Vorgang in Gang gesetzt. Durch Reflektieren und Hinterfragen stoße ich auf frische Gedanken und erhalte wertvolle Impulse.

Wenn ich ein Bild neu entstehen lasse, beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema. Manchmal entstehen auch lange Pausen, mit anderen künstlerischen Tätigkeiten gefüllt. Das Problem – neues Bild – arbeitet aber im Kopf weiter. Ich sammle in dieser Zeit alle Ideen, und überlege dann, welche ich umsetze, sei es in Form eines Acrylbildes oder einer Collage. So zum Beispiel die Arbeit an den Bildern der Frida Kahlo. Ich las Bücher,  sah Filme zum Leben und Wirken dieser außergewöhnlichen Frau und Künstlerin. Ich sammelte Auszüge aus Zeitschriften, Bilder auf Plakaten… besuchte Ausstellungen. Erst danach beschäftigte ich mich mit dem Gedanken, ein Bild zu malen, wählte die Größe der Leinwand,  stellte Überlegungen an zur Bildaufteilung, zum Aufbau des Bildes, angefangen vom Hintergrund bis zur Auswahl und dem Einsatz der Farben mit dem Einsatz des Farbkreises. Noch während der Arbeit an der Leinwand entstehen mitunter noch Veränderungen. Letztendlich muss irgendwann wirklich die Arbeit beendet werden, bevor es durch eine eventuelle Veränderung zerstört wird…

Ich weiß inzwischen auch, dass ein kreatives Arbeiten mit Fehlern verbunden ist. Aber nur so kann man wachsen. Und zum guten Schluss bin ich der Meinung, dass Künstler eine Beurteilung, ein Feedback brauchen… eine Bewertung, eine Wertschätzung ihrer Arbeiten. Deshalb versuche ich, meine Arbeiten  öffentlich zu machen über Ausstellungen, soziale Medien…

Doris Becker, März 2021

Kataloge liegen bei uns aus und können gern mitgenommen werden.

Unsere Coworking Zeiten für Euch:

Bitte beachte: die Plätze sind beschränkt! Der Preis für die Tageskarte beträgt 25 Euro pro Person.

Rufe uns zur Buchung an (03641-2699123) oder schreibe eine Email an info@sobaexa-coworking.de.

Es gibt wieder Raum!! Wir suchen dich! Du bist flexibel, möchtest allerdings gern im professionellen Umfeld Kundengespräche abhalten oder deine Bürosachen nicht (mehr) im Wohnzimmer haben?

Deine Vorteile sind eine Geschäftsadresse, wenn gewünscht eine eigene Telefonnummer, eine feste Praxis, eine bestehende Infrastruktur mit WLAN und ein Netzwerk mit supernetten Leuten aus verschiedenen Branchen.

Zur Besichtigung bitte Termin unter  03641-2699123 oder info@sobaexa-coworking.de absprechen.

Sie suchen in Jena einen Besprechungsraum für Ihre Geschäftstermine? Sie suchen im Stadtzentrum einen Seminarraum für Ihre Weiterbildungsangebote, Seminare oder Kurse?

Sie sind Gründer und auf der Suche nach einer preisgünstigen Variante in einem professionellen Umfeld Ihre Kunden oder Klienten zu empfangen? Sie sind Unternehmer und wollen raus aus Ihrem Home-Office? Sie sind eine Firma und suchen nach weiteren Räumen?

Finden Sie SOBAEXA-Coworking mitten in der Innenstadt Jenas (gegenüber des Volkshauses bzw. neben dem Hotel Esplanade). Wir bieten flexibel Raum für Ihre Bedürfnisse:

  • einen Besprechungsraum für den Empfang von Geschäftskunden, Coaching, Supervisionen, Kleingruppenseminare, Geschäftspräsentationen
  • einen Seminarraum für Tagesveranstaltungen, Kurse, Weiterbildungsveranstaltungen, Seminare oder größere Supervisionsgruppen stunden- oder tageweise
  • Büros und Praxen – einzeln oder lieber zusammen mit anderen UnternehmerInnen verschiedener Branchen.

Schreiben Sie uns eine Email an info@sobaexa-coworking.de oder rufen Sie uns an unter der 03641-2699123.

Wir beraten Sie gern!