Fotoausstellung von Damokles

VITA und AUSSTELLUNGEN

Damokles lebt und arbeitet in Erfurt und Jena. Als angehender Psychologe hat er ein großes Interesse an Menschen und ihren inneren Dialogen mit sich und der Umwelt. Dieses Interesse bringt er in seinem künstlerischen Schaffen zum Ausdruck. Geburt und Wiedergeburt, Vereinigung, Streben und Geborgenheit sind dabei nur einige Themen, die abstrakt und teils astral auf Leinwand oder Papier verarbeitet werden.

Wenn frei Hand Kreise und Linien entstehen, gewährt dies Einblicke in Geschichten, die ohne Worte erzählt werden. Entitäten, die sich aufeinander zubewegen, die wachsen und gen Himmel streben, sie geben ein ganz eigenes Bild der Wirklichkeit wieder, in der es nicht mehr um konkrete Dinge geht. In jedem seiner Werke entdeckt Damokles einen Funken, ein besonderes Etwas, das er auch anderen zugänglich machen will.

Dabei bleibt es immer den Betrachter*innen überlassen, was sie sehen, denken und fühlen. Kunst unterliegt für Damokles keinem Diktat: er sagt anderen nicht, was sie zu sehen haben. Viel lieber lauscht er ihren Geschichten. Was entdecken sie, das ihm vielleicht noch völlig entgangen ist? Was macht für sie den Reiz des Bildes aus? Durch seine Kunst kann Damokles auf eine ganz andere Weise in Kontakt mit anderen Menschen treten, was für ihn ein großes Privileg darstellt. Kunst sollte für alle da sein. Und wenn man sie nur schlichtweg schön findet. Das ist doch etwas sehr, sehr Positives.

 

 

 

 

 

 

Bisherige Ausstellungen:

uBu Cafe/Bar                  Karlsruhe, 2009
ZWE                                     Wien, 2009
Café Hilgenfeld, Uni    Erfurt, 2014
Café Quirinus                  Jena, 2015
Bistro Paulinchen       Erfurt, 2016
Retronom                          Erfurt, 2017
Theater im Palais          Erfurt, 2017