Neue interessante Veranstaltungen findest du hier:


Ägyptischer Tanz hat eine lange Tradition und ist einer der Ursprünge für den im westlichen Kulturkreis besser bekannten „Orientalischen Tanz“. Als wahrscheinlich ältester aller Frauentänze ist er ein entspannter und freudvoller Weg zu mehr Wohlbefinden sowie Ausdruck weiblicher Kraft und Würde.
Dem Tanzen gehen sanfte Körperübungen zur Dehnung und Kräftigung voraus, die sowohl auf Beweglichkeit und Durchlässigkeit einerseits als auch auf Stärkung von Bauch, Rücken und Beckenboden und den Aufbau einer guten Haltung andererseits zielen.
Zentrale Elemente sind zu Beginn das Erarbeiten der beweglichen Wirbelsäule, die Erfahrung einiger Grundprinzipien (wie Erdigkeit, Zentriertheit und Integration der Bewegungen) sowie das Erlernen erster Grundfiguren des Ägyptischen Tanzes und deren Verbindung.
Freude und Genuss an Bewegung sowie Spaß am Miteinander-Tanzen zu vermitteln ist mir ein großes Anliegen! In der Geborgenheit einer Frauengruppe konkurrenzlos miteinander zu tanzen, stärkt und verbindet. Gleichzeitig kann sich jede Frau – unabhängig von Figur, Alter und Tanzerfahrung – in ihrer Einzigartigkeit erleben und ihren ureigenen (Tanz)Ausdruck entwickeln.
 
Bitte mitbringen: Getränk, bequeme Kleidung, Decke oder Matte und falls vorhanden einen langen, weiten Rock und ein Tuch für die Hüften.

Aufstellungs-Abende mit Kathrin Rosemann

Termine: 18.03.2022, 01.04.2022, 22.04.2022, 13.05.2022, 03.06.2022,17.06.2022, 01.07.2022, 15.07.2022

Zeit:      18.00 – 21.00 Uhr

Anmeldungen unter: info@energiearbeit-praxis.de

BESCHREIBUNG: IoPT – Selbstbegegnung mit der Anliegenmethode

Aufstellungen nach Franz Ruppert

 IoPT ist eine „Reparatur“methode zur Heilung von Traumafolgen und vor allem auch eine Methode zur Entwicklung von Bewusstsein über mich, mein Leben, meine Entwicklung.

Im Spiegel der Selbstbegegnung mit deinem Anliegen kannst du erkennen, wie es gerade „in dir aussieht“. Dies ist durch die von dir ausgewählten Resonanzgeber/innen möglich, da sie dir dein Inneres aufzeigen und du dich quasi von innen heraus anschaust und mit dir sprechen kannst. So kannst du dich selbst besser verstehen und bisher Unverstandenes/Unerkanntes klar betrachten

Die Selbstbegegnung mit deinem Anliegen stärkt die Seele, dein ICH, wodurch wir Menschen entspannter und realistischer mit den Bedingungen im Leben umgehen können. Die Lebensqualität verbessert sich und wir schreiten stabil und selbstbestimmt auf unserem Lebensweg voran.

Die Identitätsorientierte Psychotraumatherapie (IoPT) bezeichnet ein psychotherapeutisches Interventionsverfahren des Psychotraumatologen Franz Ruppert. Laut Ruppert steht in dessen Fokus die Identitätsentwicklung des Menschen im Kontext seiner frühen Bindungsbeziehungen. Rupperts zugrundeliegende Theorie betrachtet psychische Störungen (sowie daraus resultierende körperliche Erkrankungen) als Folge unterschiedlicher Formen früher Traumatisierungen der menschlichen Psyche.

Mehr dazu unter: www.kathrin-rosemann.de